Was bringt mir die PWA für meine Zukunft?

Was machen die PWAs nachher? Welche Wege gibt es im Anschluss?

Kopie-was-bringt.jpg

Dank der PWA wirst du Insider im Arbeitsmarkt. Die Arbeitserfahrung ist die wichtigste Voraussetzung, um jederzeit wieder eine Stelle zu finden. Die Unternehmen setzen auf Leute, die ihre Arbeitsfähigkeit bewiesen haben. Arbeitslos wird man nicht: Die letzte Befragung von PWA-Absolvent:innen ergab, dass nur 5% nicht erwerbstätig sind (längere Reisen, Studium und Familie zählen hier auch dazu). 

Die PWA erleichtert die persönliche Orientierung. Nach der PWA verfügst du über genug Erfahrung, um zu erkennen, was du in Zukunft willst oder nicht willst.

Zwei Drittel der PWAs studiert nachher an Unis (16%) oder Fachhochschulen (51%), die meisten davon berufsbegleitend. Viele Partnerfirmen ermöglichen und fördern das berufsbegleitende Studium.

Das andere Drittel macht weiter auf dem Berufsweg. Sie arbeiten und absolvieren fachspezifische Ausbildungen in der Höheren Berufsbildung. Dazu zählen unter vielen anderen Treuhandexperten, Personalfachleute, Marketingspezialisten oder Finanzplaner.

Ehemalige PWA-Studierende berichten, was sie nun arbeiten oder studieren

 

Triin, Online Marketing-Managerin bei CH Media

Triin, Online Marketing-Managerin bei CH Media

Schon während dem PWA-Programm konnte ich meine eigenen Ideen im Key-Account-Team von Pandinavia einbringen und spannende und kreative Merchandising-Projekte umsetzen. Nun verantworte ich digitale Marketing-Inhalte bei CH-Media. 

Joel, Ninja-Warrior, Referent und Coach

Joel, Ninja-Warrior, Referent und Coach

Ich habe mich nach der PWA für ein Studium in St. Gallen entschieden und mit einem Master in Unternehmensführung abgeschlossen. Nun habe ich mich selbständig gemacht. Die praxisnahe aber dennoch theoretisch fundierte Ausbildung hat mich sehr gut auf mein Studium und die Arbeitswelt vorbereitet. 

Nicolas, Geschäftsführer Advise Treuhand

Nicolas, Geschäftsführer Advise Treuhand

Das PWA-Wirtschaftsprogramm ist ein super Sprungbrett in die Wirtschaftswelt. Nach dem Praktikum habe ich mich berufsspezifisch weitergebildet. Mittlerweile führe ich eine Firma und stelle selber PWAs an.

 

Elias berichtet über seine Erfahrungen als PWA-Studierender

Elias absolvierte von 2018 bis 2020 das PWA-Wirtschaftsprogramm bei der Swiss Life und arbeitet nun bei der Swiss Life Global Solutions im internationalen Markt. 

Wieso hast du dich für die PWA entschieden?

Die PWA habe ich damals besucht, weil ich ursprünglich Jura studiert habe, aber nach zwei Jahren realisiert habe, dass es nichts für mich ist. Ich wollte etwas Praktisches machen. So bin ich sehr schnell bei der PWA gelandet und das hat mir dann auch super gefallen. 

Was hat dir die PWA für deine Zukunft gebracht?

Das Beste an der PWA ist meiner Meinung nach, dass es ein Sprungbrett, ein direkter Berufseinstieg ist, ohne fünf Jahre studieren zu müssen, kann man direkt praktische Erfahrung sammeln. Ich habe auch sehr wertvolle Bekanntschaften gemacht. Viele meiner jetzigen Freunde kenne ich von der PWA.